Smart Industries/Industrie 4.0

Smart Industries und Industrie 4.0 haben mit intelligenten Produkten in der Fertigungsindustrie zu tun. Beispiele hierfür sind Sensoren und drahtlose Kommunikationstechnologien, die Objekte miteinander verbinden und dadurch „Big Data“ erzeugen. Unter anderem durch fortschrittliche Produktionstechniken ermöglichen diese die innovativsten neuen Produkte und Dienste.

Anreiz für KMU

Die iPro-N-Regelung möchte KMU dazu bringen, sich mehr mit der Entwicklung von intelligenten Produkten zu beschäftigen. Die vielen kleinen und mittleren Unternehmen in der Grenzregion sind in hohem Maße für das Wohl in der Region zuständig. Ihre Konkurrenzposition verbessert sich, wenn sie permanent innovieren und neue Produkte auf den Markt bringen. Zusätzlich wird die Zukunft des Unternehmens verbessert.

Hilfe bei der Zusammenarbeit mit dem Nachbarland

Ipro-N unterstützt Betriebe bei der Suche nach Technologielieferanten im Nachbarland. Hiermit bietet iPro-N Zugang zu einem hochwertigen Technologienetzwerk, das zu kommerziellen Kontakten verhelfen kann.

iPro-N wird unterstützt durch das INTERREG V A-Programm.